tagErotische VerbindungenMeine Frau und der Schwiegervater 1

Meine Frau und der Schwiegervater 1

bymarkus4711©

Hallo,

ich bin seid sechzehn Jahre verheiratet und mein Sexleben ist eigentlich zufrieden stellend.

Es gibt hier und da ein paar Phantasien die ich gerne mal probieren möchte und eine ganz besonders!

Ich würde gerne dabei sein wenn meine Frau Maria von einem anderen Mann gevögelt wird, der Gedanke machte mich wahnsinnig und ich ahnte nicht das es bald soweit sein würde und um welchen Mann es sich handeln würde.

So wollten meine Frau und ich eines Tages meinen Schwiegervater überraschen und in der Annahme das er noch seinen Mittagsschlaf hielt betraten wir die Wohnung und gingen in die Küche um Kaffee zu kochen.

Ich war den ganzen Tag schon geil auf meine Frau, ich wollte die Situation nutzen und griff Ihr von hinten zwischen die Beine. Sie hatte einen Rock an und ich konnte durch den dünnen Stoff die Formen Ihrer geilen Spalte fühlen.

„Laß das“ sagte sie „nicht hier“. Enttäuscht zog ich die Hand zurück, wobei ich Ihr noch einmal schön durch die warme Spalte fuhr. „Hörst Du das“ sagte Sie auf einmal. „Was“ fragte ich. „Da jammert oder stöhnt doch jemand“, ich konnte aber nichts hören. Sie ging dem Geräusch nach und schaute durch die leicht angelehnte Tür ins Wohnzimmer, aufgeregt kam sie zurück und flüsterte : „Das mußt Du dir ansehen, das glaubst Du nicht“. „Was“ fragte ich und folgte meiner Frau. Wir sahen beide durch die nur einen Spalt geöffnete Tür und mir verschlug es fast die Sprache. Mein Schwiegervater saß im geöffneten Bademantel auf dem Sofa, wichste sich seinen Schwanz und sah sich dabei einen Porno an, indem eine Frau so um die 40 von einem alten Mann richtig durchgefickt wurde. Mein Schwiegervater tat nach außen immer sehr prüde und das hätte ich von Ihm nie erwartet.

„Dieser geile Sack“ flüsterte ich zu meiner Frau. Wir beobachteten das Geschehen eine Weile. Mich geilte der Porno auf und meine Frau ließ er auch nicht unberührt. Ich schob eine Hand unter Ihren Rock und massierte Ihre geile Spalte, sie war schon sehr feucht, doch als ich Ihren Slip beiseite zog und einen Finger auf Ihren Kitzler legte fing sie erst richtig an zu laufen und ein kleiner Seufzer kam über Ihre Lippen . Wir verfolgten das Geschehen weiter und erkannten langsam den Zusammenhang in diesem geilen Streifen. Da wurde die Reife Tochter von Ihrem geilen alten Vater gefickt.

Der Gedanke machte mich noch geiler als ich ohnehin schon war und in Anbetracht der Tatsache das ich meine Frau sowieso mal von einem fremden Mann ficken lassen wollte, kam mir spontan ein Gedanke der mich fesselte: Ich wollte sehen wie meine Frau mit Ihrem Vater vögelt! Nur eine Frage blieb: Wie konnte ich sie dazu bringen?

Das Problem war nicht Ihr Vater, denn wenn er solche Gedanken nicht hätte würde er sich kaum solch einen geilen Inzestporno ansehen, das Problem war meine Frau. Es ist auch nicht so als ob meine Frau sehr prüde währe, in all den Jahren unserer Ehe haben wir so manche Sachen probiert und an den meisten hatte und hat sie Gefallen.

Sie wird gerne geleckt, sie bläst aber ohne schlucken und auch Ihren geilen Hintern hatte ich schon vor meinem Schwanz, aber würde Sie es mit Ihrem Vater treiben?

Ich wurde aus meinen Gedanken gerissen als sie sagte: „So kenne ich meinen Vater gar nicht“. Ich lächelte sie an und sagte: „ Könntest Du dir vorstellen mit deinem Vater zu ficken?“ Sie sah mich ungläubig an. „Das ist doch Inzucht und außerdem verboten“. Sicher antwortete ich aber der Gedanke macht mich total geil und auserdem könntest Du deinem Vater bestimmt einen Gefallen tun und mir übrigens auch. Ich wollte schon immer mal sehen wenn Du von einem anderen gefickt wirst, bitte mach mir und deinem Vater die Freude. Ich merkte wie Ihre Gedanken durch den Kopf schossen, jetzt oder nie dachte ich und zog Ihr den Slip unter Ihrem Rock aus.

Sie war klatsch naß und so war sie nur, wenn sie extrem geil war. Komm geh zu deinem Vater und mach uns beiden eine Freude! Ich drückte sie langsam durch die Tür und auf einmal stand sie im Zimmer, ich stieß sie einfach ins kalte Wasser. Mein Schwiegervater drehte sich erschrocken um und ich hatte das Gefühl das er sich ertappt fühlte. Aber meine Frau reagierte sofort. „Hallo Papa“ sagte sie, „was treibst Du denn hier“? Verlegen schaute er sie an.

„Seid Mama tot ist brauche ich eben etwas Abwechslung“ sagte er. „So etwas“ sagte meine Frau. „Ja“ antwortete er.

„Tut mir leid Maria“. „Das braucht Dir nicht leid zu tun“ erwiderte sie und stellte sich neben ihn, ich verstehe das. Sie stellte Ihr linkes Bein auf die Lehne des Sofas und unweigerlich öffnete sich der Rocks. Er mußte jetzt ihre Spalte sehen, die langen Schamlippen und die kurzen Schamhaare. Die Schamhaare rasiert sie kurz damit ich sie besser lecken kann. Der Schwanz meines Schwiegervaters stand noch immer steil nach oben und so langsam konnte man einen feuchten Tropfen auf seiner Eichel sehen. Seine Hand streichelte den Oberschenkel meiner Frau. Langsam wanderte seine Hand an die Innenseite ihrer Schenkel nach oben, berührten ihre äußeren Schamlippen, sie stöhnte leise: „Papa ist das geil“!! Ich sah wie er ihre Schamlippen teilte und einen Finger in sie einführte. Sie stöhnte: „Ja Papa“. Dann trat sie zurück, lies ihren Rock nach unten gleiten und zog das Shirt und den BH aus, sie war jetzt nackt! „Maria hast du geile Titten“ sagte er (Meine Frau hat 75C, leicht hängend, bei 39 Jahren). Mein Schwanz platzte in meiner Hose und ich holte ihn an die frische Luft, er wollte gewichst werden während ich sah wie meine Frau es mit ihrem Vater trieb. Sie stieg auf den Sessel und stellt sich breitbeinig über ihn, langsam ging sie in die Hocke und ich sah wie sein Schwanz ihre Schamlippen teilten, und langsam in sie eindrang. Er stöhnte und ihrem Blick konnte ich entnehmen das es auch ihr Freude machte. Langsam kam er immer tiefer, bis sie endlich auf seinem Schoß saß. „Oh Papa stöhnte sie, was machen wir hier, es ist so geil“! Langsam kam sie in einen rhythmus und wurde immer geiler. Komm fick deine geile Tochter stöhnte sie und ritt auf seinem Schwanz. Ja mein Schatz keuchte er und fing an ihre Brustwarzen zu lecken und zu kneten. Meine Frau wurde immer geiler: „Komm Papa mach mit mir was du willst schrie sie, sie stöhnte und keuchte wie ich es selten gesehen habe, es war einfach geil!!!!

Ihr Vater sagte: „Komm ich spritze in deine geile Tochterspalte“. Jaaaaaa und er kam mit einem gewaltigen Orgasmus. Er pumpte alles in sie rein, stoß für stoß.

Meine Frau sagte: “Und ich? Darf ich auch kommen?“ Ja sagte er natürlich. Komm leck deine Tochter sagte sie und hockte sich über seinen Mund. Sein Sperma lief aus ihrer Votze und tropfte auf seinen Mund und sein Gesicht. Komm sagte sie leck deine geile Tochter Maria. Und als er sie leckte fing sie an ihn zu blasen, er schluckte sein eigenes sperma und dann spritzte er meiner Frau in den Mund. Beide sanken erschöpft zusammen.

Hast du morgen zeit fragte er meine Frau, da kommen meine Bekannten und die denken so wie ich.

Sie sah ihn fragend an. Aber das in der nächsten Geschichte.

Report Story

bymarkus4711© 0 comments/ 212540 views/ 8 favorites
1 Pages:1

Bitte diesen Beitrag bewerten:

Please Rate This Submission:

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Please wait
Favorite Author Favorite Story

heartHessenmann, live17553 and 6 other people favorited this story! 

Forgot your password?

Please wait

Change picture

Your current user avatar, all sizes:

Default size User Picture  Medium size User Picture  Small size User Picture  Tiny size User Picture

You have a new user avatar waiting for moderation.

Select new user avatar:

   Cancel