Mit dir

byAndy43©

Wieder allein.
Der Himmel schläft für immer. Fühle nur mich.
Bin mir so fremd. Nie mit dir.
Wende mich wie blind der Sonne zu.
Erwarte ein Gespür von ihr.


Nur einmal noch. Du bist gegangen.
Jedes Gefühl in mir. Ein Traum geworden.
Du bist mein Stern und ich die Nacht.
Funkelnd zartes Licht nach dem ich taste.
Wie ein Kuss von dir.


Jede Träne ein Erinnern. Perlen meiner Seele.
Ein Hauch im eisigen Wind. Erfroren deine Stimme.
Ich sehe dein Gesicht. Schleier meines Herzens.
Dein blasses Lächeln eine Ahnung. Es tut weh.
Du weißt nicht wie. Ich liebe dich.


Du mein Glück. Halt es auf. Es ist wie sterben.
Ein endloses Zerbrechen. Du irdene Sehnsucht.
Ich werde es nie wieder sein. Sie wird nun weilen.
Gaben unsere Liebe hin. So nimm doch. Du mein Herz.
Mit dir allein.

Report Story

byAndy43© 1 comments/ 3905 views/ 3 favorites

Share the love

Similar stories

Report a Bug

1 Pages:1

Bitte diesen Beitrag bewerten:

Please Rate This Submission:

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Please wait
Favorite Author Favorite Poem

hearthunter61kk, schorschrow and 1 other people favorited this poem! 

Recent
Comments
by Anonymous

If the above comment contains any ads, links, or breaks Literotica rules, please report it.

There are no recent comments (1 older comments) - Click here to add a comment to this poem or Show more comments or Alle Benutzer-Kommentare lesen (1)

Add a
Comment

Post a public comment on this submission (click here to send private anonymous feedback to the author instead).

Post comment as (click to select):

Sie können sich auch eine Aufzeichnung der Zeichen anhören.

Preview comment

Forgot your password?

Please wait

Change picture

Your current user avatar, all sizes:

Default size User Picture  Medium size User Picture  Small size User Picture  Tiny size User Picture

You have a new user avatar waiting for moderation.

Select new user avatar:

   Cancel