tagTranssexuelle & Crossdresser/TransvestiteMeine Freundin und der DWT Teil 01‏

Meine Freundin und der DWT Teil 01‏

byklaus666©

Vor 1 Woche bekam ich eine Nachricht von einem User (xhamster). Er nahm Bezug auf meine angefangene Story mit meiner Freundin, die 2 Spezis von mir fotografiert hatte. Das selbe wollte er nun auch gern. Aus seinem Profil konnte ich nicht viel erkennen, es stand zu wenig darin. Nur die Vorliebe für das tragen von Damenwäsche, Stiefeln und Heels. Keine Fotos. Das Alter war mit 49 angegeben. Also schrieb ich ihm zurück. Wenn er mit meiner Freundin Fotos machen möchte, brauche ich schon ein paar Daten, vielleicht auch ein Foto. Die Antwort kam schnell. Sein Name ist Wolfgang, er trägt sehr gern Damenwäsche und möchte so auch abgelichtet werden. Ein Foto war auch dabei, er sah angenehm aus. Auf dem 2. Foto, diesmal mit Damenwäsche (kurzer Rock, halterlose Strümpfe) konnte ich seinen sehr langen Penis sehen.

Nun machte ich mich daran, Sabine zu überzeugen, wieder Fotos zu machen. Erstaunlicherweise ging es sehr schnell. Sie hatte Spaß daran gefunden, zu fotografieren. Auch das Wolfgang DW trägt bei den Aufnahmen, störte sie nicht. Wir vereinbarten einen Termin für den Samstagabend.

Meine Sabine machte sich ein wenig hübsch, nicht zu übertrieben und auch ihrer Sachen nicht zu sexy. Wenn du möchtest, lass ich euch 2 wieder alleine, sagte ich zu ihr. Ok, gern, prompt die Antwort von Sabine. Das hatte ich gehofft. Wolfgang wusste natürlich schon bescheid. Ich wartete noch, bis er kam. dann wünschte ich den Beiden noch viel Spaß und verschwand.

Alles, was ich jetzt schreibe, beruht auf den Bericht von Wolfgang.

Ich gebe den Teil nun so wieder, wie ich ihn von Wolfgang bekommen habe. Nochmals vielen Dank.

Nach dem Empfang der Beiden, verabschiedete sich Klaus, so wie vereinbart. Sabine, eine sehr hübsche Dame, wollte erst einmal wissen, wie das ist, ein DWT zu sein. Sie hatte so etwas noch nie fotografiert. War aber schon sehr gespannt. Wir öffneten meinen Kleiderkoffer. Sie griff sich sofort meine Buffalostiefel und sagte, das sie die Gleichen habe. "Schön, dann können wir ja eine Modenschau veranstalten." Entgegnete ich. "Oh gern. Ich kann sie jetzt ja anziehen." Sabine ging in ein anderes Zimmer und kam nach kurzer Zeit wieder, diesmal mit den geilen Buffalos und einem kurzen Röckchen, ganz nach meinem Geschmack. "Sag aber nichts zu Wolfgang. Ich weiß nicht, ob er was dagegen hat, wenn ich mich so aufbrezele." Wenn sie wüsste.....

"Was ziehst du an? Ich werde ein Kurzen Rock wie du tragen, meine roten Strapse und obenrum eine Tunika. Klasse," sagte Sabine." Du kannst dich im Schlafzimmer umziehen. Ich baue gleich mal die Fotowand auf." Im Schlafzimmer fing ich dann an, mich anzukleiden. Schon jetzt merkte ich, das es schwer sein wird, nicht gleich mit einem steifen Schwanz zu erscheinen. Zumal mein roter durchsichtiger String nicht viel dazu beitrug. Also stiefelte ich zu Sabine in den Raum, eine Art Fotostudio. Dort saß sie schon fertig auf einer Couch. "So Wolfgang,das sieht klasse aus. Du brauchst hier keine Hemmungen zu haben, kannst einfach machen, wie du es möchtest. Ich werde Dir Anweisungen geben, wie du dich stellen sollst. Hatte vor einiger Zeit ein Shooting mit 2 Männern, was mir Klaus vermittelt hatte." Sie erzählte mir die Story, die mir Klaus ja schon in groben Zügen berichtete.

Wolfgang, jetzt stell dich mal frontal vor die Fotowand. Schön lächeln. Ich tat wie mir befohlen. Sie hat eine sehr dominante Art, was mir sehr gefällt. Schon klickten die ersten Fotos. Ich versuchte auch nicht großartig, meinen doch etwas steifen Schwanz zu verbergen. Sabine bemerkte es. Sieht nicht schlecht aus, das Röckchen, wenn es absteht." So, nun hole mal den Stuhl aus der Ecke und stell ihn vor die Wand." Ok, bin gespannt was nun kommt. Ich stellte den Stuhl hin. "Jetzt setzt dich drauf und spreize die Beine ein wenig." Ihr Ton wurde immer dominanter. Durch das leichte spreizen konnte sie nun meinen durchsichtigen Slip sehen." Die Beine weiter nach vorn," Die nächsten Aufnahmen folgten. "Jetzt dreh mal die Lehne zur Wand und knie dich mich dem Hinterteil zu mir auf den Stuhl " Ich antwortete ganz in ihrem Sinne "Ja Madam, mach ich sofort." Ihr gefiel es nicht ganz so, wie ich es anstellte. "Warte mal, ich komm mal zu dir, nicht erschrecken." Sie stand hinter mir, griff langsam zwischen die Beine, schob den Slip ein wenig zur Seite und holte meinen steifen Schwanz raus. "Der ist ja sehr groß und deine Slip ganz nass, das gibt ein schönes Foto ". Ich hätte vor Geilheit abspritzen können. " Freut mich sehr, das Madame mein Schwanz gefällt." Sie machte die nächsten Fotos. "Jetzt dreh den Stuhl wieder rum und du setzt dich drauf" Ich tat wie befohlen, Sie kam wieder zu mir und legte mein Röckchen zurück, damit der Schwanz frei stand. "Solche Fotos mach ich gern." Sagte Sabine und knipste weiter. "Jetzt hinstellen, das Röckchen ausziehen." Mir gefiel dieser Ton. "Ja, wie gewünscht." Meine Antwort. Ich zog den Mini runter, dabei ging mir ein Strapshalter hinten auf. "Madam, können sie mir helfen, bitte?"

Sie kam zu mir und versuchte, den Straps wieder zu befestigen.

Report Story

byklaus666© 0 comments/ 18659 views/ 0 favorites
1 Pages:1

Bitte diesen Beitrag bewerten:

Please Rate This Submission:

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Please wait
Recent
Comments
by Anonymous

If the above comment contains any ads, links, or breaks Literotica rules, please report it.

There are no recent comments  - Click here to add a comment to this story

Add a
Comment

Post a public comment on this submission (click here to send private anonymous feedback to the author instead).

Post comment as (click to select):

Refresh ImageSie können sich auch eine Aufzeichnung der Zeichen anhören.

Preview comment

Forgot your password?

Please wait

Change picture

Your current user avatar, all sizes:

Default size User Picture  Medium size User Picture  Small size User Picture  Tiny size User Picture

You have a new user avatar waiting for moderation.

Select new user avatar:

   Cancel