tagNicht festgelegtPolizistin im Einsatz überwältigt

Polizistin im Einsatz überwältigt

bybienchen©

Ich bin eine junge Polizistin, 23 Jahre alt, 1,78 groß, 64 kg schwer, mit 80B ausgestattet, ich habe eine Wespentaille, einen Knackarsch und hübsche, wohlgeformte, lange Beine. Meine Haare sind tiefschwarz, glänzend, gewellt und gut schulterlang, im Einsatz habe ich sie meist zum Pferdeschwanz gebunden, so auch an jenem, für mich verhängnisvollen Tag; auch meine Augen sind tiefschwarz. Allerdings ist meine Pussy blitzblank.

An jenem unheilvollen Tag gab es einen Einsatz gegen Zuhälter. Ich in voller Ausrüstung, alles in tarngrün, mit Einsatzstiefeln und den umgekrempelten Hosenbeinen, auch mit schußsicherer Weste.

Wir fuhren zu unserem Einsatzort, einem unübersichtlichen Gelände mit alten Fabrikhallen und zum Teil leerstehenden Sozialwohnungen. Mir war mulmig, ich hatte kein gutes Gefühl; gab mir dann aber einen Ruck und meinte ich sei doch Polizistin, was solle mir schon passieren.

Dann ging es los. Zuerst waren wir noch dicht beisammen, doch je weiter wir in das Gebiet vordrangen, umso mehr ging der Zusammenhalt verloren, schließlich war ich alleine unterwegs, mit entsicherter Waffe in der Hand.

Ich bog in einen Kellergang ein und sah daß sich am anderen Ende etwas bewegte, als ich rief, hörte ich nur noch eine Stahltüre schlagen und nahm die Verfolgung auf. Schließlich hatte ich das Ende des Ganges erreicht und dort ging es in einen Raum, ich schlich vorsichtig herein und sah den berüchtigsten Zuhälter, richtete meine Waffe auf seinen Kopf und forderte ihn auf die Waffe fallen zu lassen.

Zynisch grinsend tat er es und meinte er würde mich schon noch in die Finger bekommen und dann würde er mich zur Nutte abrichten, zur Nutte in Uniform. Ich ließ mich von seinen Worten nicht ablenken und forderte ihn auf sich umzudrehen, Beine gespreizt und die Hände im Nacken verschränkt. Nun ging ich vorsichtig auf ihn zu, die Handschellen schon in der Hand.

Plötzlich bekam ich ein merkwürdiges Gefühl, ich reagierte, doch es war zu spät, zwei seiner Leute hatten sich rangeschlichen und hielten mir ihre Pistolen an den Kopf. Ich ließ meine Waffe sofort fallen. Die Handschellen wurden mir abgenommen und meine Arme auf dem Rücken gefesselt. Der Zuhälterkönig kam auf mich zu, ich senkte meinen Kopf, da packte mich Einer seiner Leute in den Haaren und zog meinen Kopf zurück : "Los, schau meinen Chef an." Ich tat wie befohlen, da bekam ich von dem Chef mit dem Handrücken vier Schläge auf die Wangen die meinen Kopf hin und her fliegen ließen und meine Wangen brannten. Er packte meine Dienstmarke und las meine Dienstnummer vor und meinte ich solle genau zu hören "Bullenhure, wir haben Verbindungen zu höchsten Polizeikreisen, also haben wir alle Daten von Dir und wenn Dir dein Leben lieb ist kommst Du am Freitag 22 Uhr in Uniform zum Hintereingang meines Bordells, verstanden, Du hast doch das Wochenende frei?" Ich nickte und er sagte : "Schön, dann haben wir ja jede Menge Zeit." schon bekam ich zwei Ohrfeigen und meine Wangen brannten. "Ja Herr heißt daß Du Nutte." Ich sah ihn an und sagte "Ja, Herr." Zu seinen Leuten gewandt sagte er : "Knebelt sie, womit auch immer, und dann fickt ihr schon mal den Arsch ein, dann laßt sie laufen, sie weiß schon daß sie keine Chance hat und wird ihr Hurenmaul halten." Dann verschwand er.

Schon steckte ein ölverschmierter Lappen als Knebel in meinem Mund. Meine Uniformhose wurde über meinen Arsch herunter gezogen, die Beiden pfiffen als sie meinen schwarzen String sahen. Der wurde beseite geschoben und ich merkte wie eine Eichel meine Pospalte auf und ab fuhr. Plötzlich spürte ich Druck an meiner Rosette, der Knebel wurde entfernt und ein schon fast steifer, fetter Prügel zeigte auf meine Lippen, ich hielt den Mund fest geschlossen.

Als dann brutal der Siegerschwanz in meinen Arsch eindrang, schrie ich, besser gesagt wollte ich schreien, denn der Siegerprügel des vor mir stehenden Gangsters wurde sofort bis tief in meinen Rachen gerammt, beim dritten Stoß steckte der Schwanz in meinem Arsch bis zum Anschlag drin und bei jedem Stoß klatschte nun das Becken meines Arschfickers gegen meine strammen Bäckchen. Ich würgte, denn der Schwanz in meinem Maul stieß bei jedem Stoß an meinen Gaumen.

Immer härter rammte der Arschficker in meinen Darm, der Schwanz zuckte und schon pumpte er seinen Siegersamen in meinen Darm, mti einem Plop zog er seinen Schwanz raus, die Gangster wechselten die Position, der Schwanz den ich schön steif geblasen hatte rammte nun in meinen Darm, in dem Sperma des anderen flutschte er nur so in meinen Arsch und auch dieser Siegerschwanz rammelte mich kräftig durch. Den Prügel aus meinem Arsch mußte ich sauber lecken. Schon explodierte auch der nächste Siegerschwanz in meinem Arsch und pumpte mich voll, auch diesen Schwanz mußte ich sauber lecken, bekam derbe Klapse auf den nackten Arsch und den gut gemeinten Rat dem Befehl des Bosses unbedingt Folge zu leisten, weil es mir sonst dreckig gehen würde.

Meine Handschellen wurden gelöst und dreckig lachend verließen die Gangster den Platz meiner ersten Vergewaltigung und Demütigung, viele würden noch folgen.

Report Story

bybienchen© 17 comments/ 184606 views/ 6 favorites
1 Pages:1

Bitte diesen Beitrag bewerten:

Please Rate This Submission:

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Please wait
Favorite Author Favorite Story

heartzunge9999, Laurasub and 4 other people favorited this story! 

Recent
Comments
by Anonymous

If the above comment contains any ads, links, or breaks Literotica rules, please report it.
by Anonymous07/06/18

gute idee, schlechte umsetzung...

gute idee, schlechte umsetzung...

If the above comment contains any ads, links, or breaks Literotica rules, please report it.

Show more comments or
Read All 17 User Comments  or
Klicken Sie hier um Ihren eigenen Kommentar auf diesen Beitrag abzugeben.

Add a
Comment

Post a public comment on this submission (click here to send private anonymous feedback to the author instead).

Post comment as (click to select):

Refresh ImageSie können sich auch eine Aufzeichnung der Zeichen anhören.

Preview comment

Forgot your password?

Please wait

Change picture

Your current user avatar, all sizes:

Default size User Picture  Medium size User Picture  Small size User Picture  Tiny size User Picture

You have a new user avatar waiting for moderation.

Select new user avatar:

   Cancel