Neuesten 15 Leserkommentare

Geiler Beginn ...

Kommentar von: silverdryver

... weiter so

Bitte benachrichtigen Sie uns wenn der obige Inhalt Werbung enthält, oder gegen die Literotica Richtlinien verstösst.

Das Erstlingswerk ist dir gut gelungen ...

Kommentar von: silverdryver

... bitte schreib schnell weiter

Bitte benachrichtigen Sie uns wenn der obige Inhalt Werbung enthält, oder gegen die Literotica Richtlinien verstösst.

Übliche Anrede Professor

Kommentar von: helios53

Das ist eine österreichische Spezialität. Hier erhalten die Lehrer an Höheren Schulen den Berufstitel "Professor". In Deutschland bleiben sie einfach "Lehrer".

Bitte benachrichtigen Sie uns wenn der obige Inhalt Werbung enthält, oder gegen die Literotica Richtlinien verstösst.

Äußerst geile Geschichte

Kommentar von: Anonym

Würde mich freuen wenn der geile Kaviar demnächst mal in einer Windel landen würde die man dann untereinander tauschen könntd

Beitragstitel  Meine versaute Familie - 9  Kommentar(e)
Kategorie:  Inzest / Tabus
Autor:  lukasbi

Bitte benachrichtigen Sie uns wenn der obige Inhalt Werbung enthält, oder gegen die Literotica Richtlinien verstösst.

Danke.

Kommentar von: Anonym

Danke für die Rückmeldung. Es ist mir leider bewusst, dass ich gramatikalisch nicht besonders gut bin. Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Man spürt es leider in dem Text. Die Story beginnt an einem langen Wochenende (vielleicht nicht so deutlich erwähnt). Es ist eine fiktive Geschichte. Wenn ich mir hier manche Vergewaltigunsbeschreibungen durchlese... na ja. Auch wenn der Schüller 2 oder 3 Jahre älter wäre, würde es nichts an der Tatsache ändern, dass sich der Lehrer (Proffesor ist die übliche Anrede am Gymnasium) strafbar gemacht hätte. Die Erzählung hat noch mehrere Teile und einege Motive werden dann später klar. Viel Spaß beim Lesen und danke für Kommentar!

Bitte benachrichtigen Sie uns wenn der obige Inhalt Werbung enthält, oder gegen die Literotica Richtlinien verstösst.

Großes Lob ;-)

Kommentar von: robdeneul

Wieder eine fantastische Geschichte, spannend und erregend bis zum Schluss. Danke!
Rob

Beitragstitel  Anonym und Neugierig - 6  Kommentar(e)
Kategorie:  Inzest / Tabus
Autor:  Bea19

Bitte benachrichtigen Sie uns wenn der obige Inhalt Werbung enthält, oder gegen die Literotica Richtlinien verstösst.

Kommentar von: Anonym

Hallo,
der Anfang ist gut, schön wäre es, wenn etwas mehr auf die einzelnen "Erlebnisse" eingegangen wird....
Die erlebten Gefühle und Empfindungern sind ja das Salz im Leben und auch in einer Storry...
Gruss und weiter so....

Bitte benachrichtigen Sie uns wenn der obige Inhalt Werbung enthält, oder gegen die Literotica Richtlinien verstösst.

Durchaus gelungen, aber ...

Kommentar von: helios53

... nicht ganz perfekt. Dabei ist unklar, ob es sich um Fehler des Originalautors handelt, die Bea19 nicht ausgemärzt hat oder eben beim Übersetzen selbst passiert sind. Ich sag es gleich, es geht im Trubel normalerweise unter, also keine Katastrophe oder so
;)
Auf kleine "Druckfehler" wie "gelegt" statt "geleckt" gehe ich gar nicht ein, kann durchaus passieren.

Nun also zu den gefundenen Widersprüchen:
1) Laut Personenliste wäre Elisabeth die Schwester von Amy, tatsächlich scheint sie aber die von Anne zu sein. Da dürfte wohl die Personenliste etwas durcheinander geraten sein, bzw. es gab im Original vielleicht auch noch gar keine?

2) Anne „… hatte darauf verzichtet, ihren Büstenhalter wieder anzulegen…“ Aber sie hatte ja gar keinen angehabt! War das ein Fehler des Autors oder liegt ein Übersetzungsfehler vor?

3) Anfangs behauptet Anne, Elisabeth sei noch Jungfrau, später das genaue Gegenteil. De facto hatte Elisabeth schon einen Dildo in der Vagina, somit kein intaktes Hymen mehr, aber sie hat noch nie mit einem Mann geschlafen. Ich weiß jetzt nicht, ob es für diese zwei unterschiedlichen „Arten“ von Jungfrau im Amerikanischen auch zwei verschiedene Ausdrücke gibt, aber so wirkt es etwas irritierend. Vielleicht liegt da ein Fehler des Autors vor, vielleicht wäre auch eine etwas freiere Übersetzung zweckmäßig gewesen.

4) Er vergleicht die Enge seiner Tochter mit dem Arsch von Amy. Kann er aber nicht vergleichen, weil es Anna war, mit der er Analverkehr hatte. Fehler des Autors oder der Übersetzerin?

Lobend erwähnen muss ich noch, dass man dem Text kaum anmerkt, dass es eine Übersetzung ist, denn in anderen Fällen "schmeckt" man förmlich den englischen Originaltext, während die deutsche Version eher kurios klingt.

Beitragstitel  Anonym und Neugierig - 6  Kommentar(e)
Kategorie:  Inzest / Tabus
Autor:  Bea19

Bitte benachrichtigen Sie uns wenn der obige Inhalt Werbung enthält, oder gegen die Literotica Richtlinien verstösst.

1,63 groß und 85 C?

Kommentar von: rolandsky

Alter ...
Wenn eine zierliche Frau große Brüste haben soll, dann ist der Buchstabe (also "C) entscheidend, nicht die Zahl davor. Wenn deine Mutter also 85C hat bei zierlicher Figur und 1,63 cm Größe, dann hat sie eine Schrankfigur, mächtigen Oberkörper (denn die 85 gibt den Brustkorbumfang an, hat mit der Größe der Brüste eher wenig zu tun), breites Kreuz - dafür dann aber schlanke Beine. Uff, direkt die Lust verloren am Weiterlesen, bei der Vorstellung, wie deine Mutter körperlich aussieht!

Bitte benachrichtigen Sie uns wenn der obige Inhalt Werbung enthält, oder gegen die Literotica Richtlinien verstösst.

Eine wunderbar erotisch-kitschige Liebesgeschichte

Kommentar von: Herr_1963

Obwohl ich eher auf dominant-devot orientierte Geschichte stehe, fasziniert mich diese Story trotzdem. Die Charaktere sind herrlich beschrieben und die Personen so richtig greifbar.
Es ist eine echte Gabe, solch bildhafte, mitreissende Geschichten schreiben zu können. Grosses Kompliment!

Beitragstitel  Verkauft - Teil 08 - 3  Kommentar(e)
Kategorie:  Romanze
Autor:  freudenspender

Bitte benachrichtigen Sie uns wenn der obige Inhalt Werbung enthält, oder gegen die Literotica Richtlinien verstösst.

Kommentar von: Anonym

Hui. Also die Geschichte als solche in dem ganzen Kontext Erniedrigung gefällt mir ganz gut. Grammatikalisch ist sie... schwierig. Aber das sei mal dahin gestellt. Besser teilweise unkorrekt schreiben als nicht schreiben.
Was mir aber noch etwas fehlt ist ein genauerer Umgang des Protagonisten mit seiner Situation. Ja, sexuelle Lust plus die Androhung von Veröffentlichung sind starke Motivationen, mitzuspielen, aber darüber muss mehr nachgedacht, mehr gezweifelt werden. Von Null auf "ich erniedrige mich vor meinem Schüler" - das geht dann doch sehr schnell für jemanden, der sich davor nicht mal als homosexuell geoutet hat. Was bedeutet das ganze für seine weitere Karriere als Lehrer? Warum hat er überhaupt frei oder schwänzt er heute die Schule?
Und warum nennt sein Schüler ihn Professor?
Ganz abgesehen davon ist hier eine sexuelle Handlung mit Minderjährigen beschrieben - ich würde den Schüler mal zwei Jahre älter machen, dann würde das nicht so übel aufstoßen...
Ansonsten wie gesagt, gefällt mir die Geschichte und schreib gerne weiter!

Bitte benachrichtigen Sie uns wenn der obige Inhalt Werbung enthält, oder gegen die Literotica Richtlinien verstösst.

Schlimm, schlimmer, unterste Schublade

Kommentar von: Anonym

Das kann man nicht mehr kommentieren. Einfach nur traurig...

Bitte benachrichtigen Sie uns wenn der obige Inhalt Werbung enthält, oder gegen die Literotica Richtlinien verstösst.

Doppelmoral

Kommentar von: Anonym

Würde er fremdgehen, dann würde die Alte an die Decke springen und sie besitzt die Dreistigkeit sich einfach so ins Bett zu legen. Kein schlechtes Gewissen etc.

Soll sich doch scheiden lassen!

Bitte benachrichtigen Sie uns wenn der obige Inhalt Werbung enthält, oder gegen die Literotica Richtlinien verstösst.

Verfickt geil

Kommentar von: akuesser68

Da geht es gleich zur Sache
Ohne Kompromisse... Da wäre mann gern selbst die hure

Bitte benachrichtigen Sie uns wenn der obige Inhalt Werbung enthält, oder gegen die Literotica Richtlinien verstösst.

Große Klasse

Kommentar von: InzFan

WoW, was für eine hammer Geschichte, ich habe Hier schon lange nicht mehr so gut gelesen. ich kann mich meinen Vorschreiberern nur anschliessen, ich hätte es noch schön gefunden, wenn die ein oder andere vielleicht Schwanger geworden wäre.

Beitragstitel  Anonym und Neugierig - 6  Kommentar(e)
Kategorie:  Inzest / Tabus
Autor:  Bea19

Bitte benachrichtigen Sie uns wenn der obige Inhalt Werbung enthält, oder gegen die Literotica Richtlinien verstösst.